Wir bitten um Spenden!

 

 

Worum handelt es sich?

 

Vor 40 Jahren wurde unser Museum im Amtshausschüpfla in Frauenaurach gegründet. Im Laufe der Zeit ist es zu einem bekannten kulturhistorischen Museum im weiten Umkreis geworden. Es zeigt anschaulich das Leben vor 100 Jahren in Werkstatt, Küche, Stube, Schlafkammer und Dachboden. Eine ständige Ausstellung befasst sich mit der sehr interessanten Ortsgeschichte. Hinzu kommen Wechselausstellungen mit kulturhistorischen Themen.

 

 

 

 

 

Wo befindet sich das Museum?

 

Das Museum ist in einem Gebäude untergebracht, das zu einem großen Teil aus der Klosterzeit (gestiftet 1267) stammt und sich im ehemaligen Klosterbereich befindet.

 

 

Behelf am Anfang

 

Bei der Gründung unseres Museums waren unsere Gelder sehr knapp bemessen, wir erhielten keine Zuschüsse. Deshalb mussten wir uns damals mit einfachen Mitteln behelfen. Das betraf vor allem die Beleuchtung im Dachgeschoss. Primitive Klemmleuchten mussten Raum, Ausstellung und informative Texte beleuchten.

 

 

Für die Verbesserung bitten wir um Spenden:

 

 

Diese Beleuchtung ist in die Jahre gekommen. Aus Sicherheitsgründen, Umweltfreundlichkeit und Energieersparnis muss diese Beleuchtung dringend erneuert werden. Stromschienen sollen die vielen Kabel ersetzen und der Ausstellungsbereich im Dachboden soll mit LED-Strahlern ausgestattet und modernisiert werden. 

 

In mehr als 1 Jahr pandemiebedingter Schließung konnten wir im Museumsbetrieb keine Spenden für dieses Projekt sammeln. Daher bitten wir um Ihre besondere Unterstützung, denn die alte Beleuchtung muss dringend erneuert werden.

 

 

Für Ihre wohlwollende Beachtung bedanken wir uns schon jetzt. Wir werden Sie über die weitere Entwicklung informieren.

 

Herzliche Grüße, 

 

Ihr Arbeitskreis des Museums im Amtshausschüpfla