Am Sonntag, den 19.Mai 2019, ist Internationaler Museumstag,  das Museum ist von 14:00 - 17:00 geöffnet. (Wie jedes Jahr!)

Wir erklären das diesjährige Thema

"Zukunft lebendiger Traditionen" 

 

Gemeint ist damit, dass Museen lebendige Traditionen pflegen und beleben sollen, um sie den nachkommenden Generationen  weiter geben zu können. 

Einen Teil unserer Museumsarbeit widmen wir seit Beginn (1982) alten Traditionen, um sie wieder zu beleben oder an sie zu erinnern.

1982: Gleich bei der Gründung unseres Museums, 1982, haben wir in Verbindung mit anderen Organisationen die Wiederbelebung der Frauenauracher Kirch-weih vorangetrieben. Heute ist es der Höhepunkt Frauenauracher Festlichkeiten.

1983: Durch unsere Initiative wurde der alljährliche Martinsumzug erneut ins Leben gerufen. Heute hat dieser Martinsumzug seinen festen Platz im Jahreskreis, am 11. November. Die Frauenauracher Schule organisiert ihn, unterstützt durch viele örtliche Vereine.

1987 begannen wir alljährlich, unter dem Motto „Advent im Museum“, an alte vorweihnachtliche Traditionen in unsrer Region zu erinnern.

1990: Seit dieser Zeit versuchen wir, auch die alte evangelisch, fränkische Tradition der Pelzemärtel-Einkehr am 11. November wieder zu beleben. Die zugezogenen Bewohner können leider mit dem „Pelzemärtel“ überhaupt nichts anfangen. Die Tradition ist ihnen fremd.

2000: Wir eröffneten unsere erste Ostereierausstellung und begannen damit die Tradition, in der Vorosterzeit, künstlerisch bearbeitete Eier unter verschiedenen Themen auszustellen.

Wir freuen uns, wenn Sie uns am 19.05. zwischen 14:00 und 15:00 besuchen werden.

 

<< Neues Textfeld >>

Am 14.07.2019 eröffnet das Museum die Sommerausstellung 2019 "Aus der Vergangenheit Frauenaurachs".

Näheres wird noch bekannt gegeben.